Sportgemeinschaft Spergau e.V.

Alte Herren : Spielbericht Freundschaftsspiele

Bad Dürrenberg AH   SG Spergau AH
Bad Dürrenberg AH 1 : 1 SG Spergau AH
(0 : 0)
Alte Herren   ::   Freundschaftsspiele   ::   28.09.2018 (18:00 Uhr)

Glückliches Unentschieden

Es war ein Derby, spannend bis zum Schlusspfiff, teilweise emotional aber nicht unfair dank eines guten Schiri Jürgen Bahr.

 

Die AH der SG Spergau mussten personell etwas umbauen. Trotzdem sollte das Angriffstrio genügend eingespielt sein….aber auch bei den Alten Herren ist ein Schaulaufen nicht ausreichend.

 

Die Eintracht überließ uns zunächst das Spiel, bestach aber um Umkehrspiel  mit  einem genauen Passspiel  auf ihre schnellen Spitzen Tünschel/ Varga.

Die besten Torchancen hatte die Eintracht. Manner nahm  einen zunächst von uns abgewehrten Ball auf  und traf die Latte. Glück für uns.  Jens Varga scheiterte am gut reagierenden Becks im Spergauer Tor.  Damit waren die erwähnenswerten  Torchancen in Halbzeit 1 erzählt.

 

Die SGS versuchte durch Umstellungen das Spiel zu eigenen Gunsten zu verbessern. Das gelang nicht wirklich. Die Eintracht zog sich weit zurück und wartete auf unsere Fehler.  Stock- oder Abspielfehler waren bei uns weiterhin vorhanden, so dass die Eintracht immer wieder ihr gefährliches Konterspiel aufziehen konnte. So war es Meister Tünschel vorbehalten, von der Strafraumlinie zu vollenden. Was man uns zu Gute halten muss, wir steckten nie auf. Als Ahmet endlich mal eine Diagonalpass auf Sascha platzieren konnte, verwandelte dieser zum Ausgleich.

 

Statt nun das Unentschieden über die Bühne zu bringen, rannten wir weiter, nicht wirklich planvoll,  an. So konnten wir, wen auch immer danken, dass die Abschlüsse der Eintracht an Latte und Pfosten endeten.  So war der Coach mehr als glücklich, als der Abpfiff ertönte.

 

Die  Mannschaften kannten sich gut- verlieren verboten war sicherlich auf beiden Seiten die Kampfansage. Beide Abwehrreihen waren an diesem Abend die Matchwinner. Die Eintracht hatte zweifelsohne die bessere Spielanlage und  mehr Torchancen, so dass unser Fazit lautet– sehr glückliches Unentschieden.

 

Für die SGS waren im Einsatz: S. Beck, F. Knobloch, M. Ionasanu ; K. Jauck;  M. Siekiera;  A. Shoshaj;  J. Raimann;  P. Grosch, J. Keller; D. Steyer; S. Theile; A. Podvorica; F. Harnisch; S. Wetzel

 


Quelle: Steffen Beck
Zurück