Sportgemeinschaft Spergau e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 7, 14.ST

SG Spergau   SV Burgwerben
SG Spergau 4 : 1 SV Burgwerben
(3 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 7   ::   14.ST   ::   22.02.2020 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Johannes Knappe, Jakub Hora, Dmytro Horstka, Jiri Navratil

Assists

2x Elia Wilke, Christoph Lück, Jiri Navratil

Gelbe Karten

David Schrahn, Dmytro Horstka

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (21.min) - Dmytro Horstka (Elia Wilke)
2:0 (32.min) - Jakub Hora per Weitschuss (Elia Wilke)
3:0 (37.min) - Johannes Knappe (Jiri Navratil)
3:1 (69.min) - SV Burgwerben
4:1 (86.min) - Jiri Navratil (Christoph Lück)

Guter Start in die Rückrunde

Zum ersten Pflichtspiel in 2020 empfing das Team von Trainergespann Schikore/Skowronek den SV Burgwerben in Spergau. Mit 5 Winterneuzugängen in der Startelf wollte man erfolgreich in die Rückrunde gehen.

Die ersten 10 Minuten waren etwas hektisch. Einzig eine Freistoßchance von David war zu verzeichnen. Dennoch war zu erkennen, dass wir um Spielkontrolle bemüht waren, um das gefordert Spiel aufzuziehen. Von Burgwerben kam in der Anfangsphase nichts. Kontergelegenheiten wurden erfolgreich im Keim erstickt.

Vor dem Tor kamen wir gefühlt immer einen Schritt zu spät, sodass es trotz Überlegenheit bis bis zur 21. Minute dauerte, bis wir zum ersten Mal jubeln konnten. Dmytro schoss nach Vorlage von Elia sein erstes Tor für uns. Nun häuften sich die Möglichkeiten - Jiri traf zunächst nur den Querbalken. Nach einer guten halben Stunde legten wir aber nach. Erneut bereitete Elia vor und Jakub traf aus gut 18 Metern. Kurze Zeit später erhöhte Johannes auf 3:0. Von Burgwerben kam weiter nichts.

Nach der Pause hatten wir wieder gute Chancen, welche teils kläglich vergeben wurden. Der Ball lief gut durch unsere Reihen - die Gäste nur hinterher. Der Sack hätte längst zu sein müssen. Der unglücklich agierenden Schiri sprach Burgwerben einen Freistoß an der Strafraumgrenze zu, ein mögliches Foul hatte wirklich nur er gesehen. Aus dem Standard fiel der schmeichelhafte Anschlusstreffer. Jetzt wurden die Gäste besser und hatten ihre beste Phase, in welcher Niklas stark parierte. Das Spiel war nun offen, da beide Mannschaften den Vorwärtsgang einlegten. Es dauerte aber bis zur 86. Minute ehe ein weiterer Treffer folgte, nämlich der zum 4:1 Endstand durch Jiri.

 

Ein guter Start in die Rückrunde. Nun wartet am kommenden Samstag der VfB Nessa.


Fotos vom Spiel