Sportgemeinschaft Spergau e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Reservepokal, AF

TSG GW Löbejün II   SG Spergau II
TSG GW Löbejün II 1 : 9 SG Spergau II
(1 : 5)
2.Mannschaft   ::   Reservepokal   ::   AF   ::   08.10.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sebastian Wetzel, 2x Steven Schladebach, Christoph Becherer, Johannes Bünger, Lukas Völkerling, Philipp Holenstein, Lion Gärtner

Assists

3x Sebastian Wetzel, Christoph Becherer, Johannes Bünger, Lukas Völkerling, Steven Schladebach, Jan Keller

Zuschauer

17

Torfolge

0:1 (19.min) - Sebastian Wetzel (Jan Keller)
0:2 (20.min) - Steven Schladebach (Lukas Völkerling)
0:3 (23.min) - Steven Schladebach (Sebastian Wetzel)
0:4 (30.min) - Johannes Bünger per Weitschuss
0:5 (35.min) - Lion Gärtner (Sebastian Wetzel)
1:5 (36.min) - TSG GW Löbejün II
1:6 (52.min) - Christoph Becherer per Elfmeter (Steven Schladebach)
1:7 (72.min) - Sebastian Wetzel (Christoph Becherer)
1:8 (80.min) - Lukas Völkerling (Sebastian Wetzel)
1:9 (90.min) - Philipp Holenstein (Johannes Bünger)

Souveräner Einzug ins Viertelfinale

Nach einem Freilos in der ersten Runde, hieß das Los im Achtelfinale Löbejün. Da die Reise nach Löbejün uns aus den letzten Jahren bekannt ist, wusste man was man zu erwarten hatte. So begann man mit jugendlichem Tatendrang und erfahrenem Stellungsspiel die Mission Viertelfinale.

In den ersten 15 Minuten boten sich noch viele Ungenauigkeiten im Passspiel und im Torabschluss.

Der Knotenlöser dann in der 19. Minute. Nachdem Jan energisch nachgesetzt hat und den Ball zu Basti bekommen konnte, hatte dieser keine Mühen mehr das 0:1 zu erzielen. Nur eine Minute später konnte Steven auf 0:2 erhöhen. Voraus gegangen war ein sehenswerter Pass unseres Liberos Lukas. Steven war es auch, der nach Rückpass von Basti zum 0:3 vollenden konnte. Das 0:4 durch Jojo in der 30. Minute war dann etwas glücklich. Seinen Schuss aus der zweiten Reihe konnte der Torhüter nicht festhalten und so trudelte der Ball ins Netz. Der wohl schönste Spielzug erfolgte in der 35. Minute. Nach einem öffnenden Pass von Lukas auf Jan und dessen genauen Diagonalflanke auf Basti, der wiederrum mit der ersten Berührung in die Mitte auf Lion ablegte und der eiskalt das 0:5 erzielen konnten. So sieht schöner Fußball aus!!!

Noch in der Freude dieses Treffers kassierten wir den völlig unnötigen Gegentreffer zum 1:5 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit wollte man das Spiel noch mehr kontrollieren. Was in den meisten Situationen auch gelang. Nach Foul an Steven im Strafraum, konnte Chris den fälligen Strafstoß „sicher“ zum 1:6 verwandeln.  In der 72. Minuten konnte dann auch Basti seinen zweiten Treffer bejubeln. Chris spielte ihn mit einem guten Diagonalpass frei. Das 1:8 erzielte, nach einer Ecke von Mika und dem klug weitergeleiteten Ball von Basti, unser Jüngster im heutigen Kader. Damit hat Lukas jeweils in den letzten beiden Pflichtspielen getroffen. So kann es weitergehen! Den Schlusspunkt setzte dann wiederum ein ehemaliger Juniorenspieler. Über die Kombination Mika und Jojo erreichte der Ball Rosi. Der diesen gekonnt am Torwart vorbei schob. Dies war dann auch die letzte Aktion im Spiel.

Das Spiel sollte man gewiss nicht zu hoch bewerten, aber bei 7 verschiedenen Torschützen und davon alleine 5 ehemalige Juniorenspieler, kann man schon positiv in die Zukunft schauen.

Am nächsten Wochenende geht die Reise dann nach Farnstädt. Dort wird auf Kunstrasen gespielt.

Wenn wir weiter an uns arbeiten und uns gegenseitig helfen, wird unser Weg weiterhin positiv verlaufen.

 

In diesem Sinne

 

Cuba Libre!


Zurück