Sportgemeinschaft Spergau e.V.

11. SVG - Hallen - Cup

Sven Dunzel, 07.01.2018

11. SVG - Hallen - Cup

Am 06.01.18 lud uns der SV Großgräfendorf zur 11. Auflage des SVG-Hallen-Cups ein.

In der Gruppe B trafen wir auf die zweite Mannschaft des Gastgebers, sowie der A Jugend des FSV Bennstedt und auf den KSV Lützkendorf.

Im ersten Spiel ging es gegen Großgräfendorf II. In diesem Spiel sollten wir gleich zeigen mit was für einer kämpferischen Einstellung wir angetreten sind. Den erste größeren Fehler bestrafte uns der Gastgeber sogleich mit dem 0:1. Doch nur kurze Zeit später traf Fabi zum 1:1 Ausgleich. Leider schliefen wir nach einer Ecke erneut, so dass Großgräfendorf zur erneuten Führung treffen konnte. Aber keiner wollte sich hier geschlagen geben. Erst war es Jan, der nach Pass von Jaucki den Torwart tunnelte und kurz vor Schluß war es dann Jaucki selber, der den viel umjubelten Siegtreffer, nach Vorlage von Rosi, erzielte.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner FSV Bennstedt. Auch in diesem Spiel gingen wir mit 1:0 in Rückstand. Auch in diesem Spiel zeigten wir wieder Charakter und durch einem Doppelpack von Jaucki konnten wir das Spiel noch drehen und mit 2:1 gewinnen. Damit war der Halbfinaleinzug uns sicher.

Im letzten Spiel sollte sich gegen Lützkendorf es fast wiederholen. Wir gerieten wieder zweimal im Rückstand. Konnten aber auch im letzten Vorundenspiel die passende Antwort geben. Erst war es Manu und dann wiederum Jaucki die die Rücksände egalisierten. Das 2:2 verwalteten wir dann bis zum Schluß. Somit waren wir Gruppensieger.

Im Halbfinale wartet dann die erste Mannschaft des Gastgebers. In einem hart umkämpften Spiel konnte sich unser erfahrenster Spieler in die Torschützenliste eintragen. Der Doppelpack von Danny sicherte uns den 2:0 Sieg und somit den Einzug ins Finale.

Und dieses spielten wir gegen den FSV Raßnitz. Man merkte beiden Mannschaften an, dass keiner in einen Konter rennen wollte. Beide Torhüter hielten ihren Kasten sauber. Die größte Chance hatte Manu. Der einen sehenswerten Schuß aus der Drehung ans Gebälk setzte. So musste dieses Finale ein 9-Meterschiessen entscheiden. Raßnitz war es dann, die das quäntchen Glück mehr auf ihrer Seite hatte und mit 2:1 gewannen. Hier an der stelle noch ein Glückwunsch an den FSV Raßnitz!

Ich möchte mich bei dem SV Großgräfendorf nochmals recht herzlichen für die Einladung und die Organisation des Turniers bedanken.

Ein Dank gilt an dieser Stelle auch noch den mitgereisten Spieler die uns als Zuschauer ünterstützten und natürlich auch alle anderen Fans die sich mit uns über den zweiten Platz gefreut haben!!!

 

Es spielten: Multi - Danny, Fabi, Baddé, Rosi - Manu, Jaucki, Jan K. und Stefan


Zurück